Mehr Schoko geht fast nicht, aber in gesund

Schokokuchen

 

200 g Butter

200 g Honig

200 g Dinkel, am besten frisch gemahlen

2 EL Kakao (Backkakao, schwach entölt)

1/2 Päckchen Weinsteinbackpulver 

1 Msp. gemahlene Vanille

2 Eier

2 EL Schmand

 

Alles verrühren und in eine gefettete Form füllen. Je nach Größe der Form bei 175 ° backen. Die flache Form hat 25 Min. gebraucht.

 Kakao

 

1 TL schwach entölten Backkakao und 1 geh. TL Honig mit heißem Wasser übergiessen und es verrühren. Dann Sahne aufschäumen und darübergeben.

Das Verhältnis bleibt Euch überlassen. Meine Kinder mögen z.B. gerne halb Wasser, halb Sahneschaum.

 

Schokolade

(nach einem Rezept von Ute-Marion Wilkesmann aus dem Buch Schokolade)

 

50 g Kakaobutter auf niedrigster Temperatur schmelzen und 

40 g Nussmus 

50 g Honig

1 Msp gemahlene Vanille

zufügen und rühren. Anschließend in Förmchen füllen und in den Kühlschrank stellen bis sie kalt ist. In den Herzen habe ich jeweils eine geröstete Haselnuss vorher reingelegt. Dafür ganze Haselnüsse auf ein Backblech legen und 10 Min. bei 200 ° in den nicht vorgeheizten Ofen legen. Genau auf die Uhr gucken, sonst sind sie schnell zu dunkel.

Bei der anderen Schokolade habe ich 1 Tropfen äther. Pfefferminzöl zugefügt.

Lecker ist aber auch z.B. in der trockenen Pfanne geröstete Sonnenblumenkerne beizumischen.

 

Schoko-Vanille-Creme

(nach Rita Bernardi - Vollwertküche)

 

200 g Mascarpone 

150 g Honig

2 Msp. gemahlene Vanille

200 g Sahne

 

Die Mascarpone und die Sahne müssen kühlschrankkalt verarbeitet werden.

Erst die Mascarpone mit Honig und Vanille mit dem Handrührgerät mixen. Dann auf niedrigste Stufe schalten und die flüssige Sahne reinlaufen lassen und solange schlagen, bis es die gewünschte Festigkeit hat.

Dann einen Teil für die Vanillecreme rausholen und 1-2 EL Kakaopulver zu dem Rest mischen.

 

 

Schokoeis (nicht auf dem Bild)

 

400 g Sahne

100 g Haselnussmus oder Mischmus

80 g Honig

3 EL Kakao

1 Prise Ceylonzimt

 

Die Sahne steif schlagen. Nussmus mit den restlichen Zutaten verrühren. Das Handrührgerät auf die niedrigste Stufe stellen und nach und nach die Sahne mitrühren. in eine Form füllen und einfrieren, oder in eine Eismaschine füllen und rühren lassen bis es die gewünschte Konsistenz hat.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0