Nusszopf - diesmal richtig

Bilder folgen!!!

 

Dieses Rezept ist mit einem Vorteig. Ihr könnt aber den Hefeteig auch direkt fertig machen. Vorteig lohnt sich allerdings mal auszuprobieren, da sich der Geschmack verbessert bzw. verändert. Ist ja alles Geschmacksache :-)

 

Vorteig

250 g Dinkelvollkornmehl, am besten frisch gemahlen

200 g Wasser

 2,5 g Hefe

 

Zusammenmischen und 3-4 Std. bei Zimmertemperatur im Gärsack oder über Nacht im Kühlschrank stehen lassen

 

Hauptteig

 

Den Vorteig mischen mit

700 g Dinkelvollkornmehl

180 g Honig

  50 g Butter

    5 g Salz

100 g Sahne – handwarm

 ca. 80 g Wasser - handwarm

  30 g Hefe

     1 Ei (kann man aber auch weglassen)

 

Zutaten ohne die Butter gut verkneten ca. 8 Minuten – danach die weiche Butter zufügen und nochmals 5 Minuten kneten.

Den Teig 30 Minuten gehen lassen in einer Schüssel im Gärsack, am besten an einem warmen Ort.

 

In der Zwischenzeit die Füllung vorbereiten

 

200 g Haselnüsse fein mahlen und rösten

150 g Honig

100 g Reismehl

100 g Wasser

30 g flüssige Butter

2 g Zimt

 

Den Teig rechteckig ausrollen (die kurze Seite darf nicht länger sein als die Brotform in der er gebacken wird) mit der Nussfüllung bestreichen und auf der kurzen Seite aufrollen. Am besten holt ihr eine schmalere Brotform. Das war nämlich mein Fehler beim Kurs. Wenn die Brotbackform zu breit ist, backt er schlecht durch. Die die ich jetzt genommen hatte war 30 mal 11 cm.

Dann mit einem sehr scharfen Messer einmal längs durchschneiden und die beiden Stränge flechten.

 

In die gefettete Brotform setzen und bei 200 ° ca. 45 Min backen. 

 

Eine andere Variante ist es, von der Rolle 2 cm breite Stücke abzuschneiden. So bekommt ihr Nussschnecken. Die werden auf einem gefetteten Blech bei 180 ° ca. 15-20 Minuten gebacken.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0