Solange Du das Wort "gesund" nicht erwähnst, probieren Kinder bestimmt gerne mal was anderes. Zumindest manche. Andere sind sehr schwer davon zu überzeugen, es wenigstens mal zu probieren.

 

Bei meinen Kindern ist das sehr unterschiedlich, aber es gibt Dinge, die gehen immer.

So gab es bei uns noch nie Nutella auf dem Tisch.

Es gibt da ein Rezept für eine super Alternative:

 

Vanille-Schoko-Streifen-Creme

 

Schokocreme:

125 g Süßrahmbutter

2 EL schwach entölter Kakao

2 EL Honig

3 EL Haselnussmus (Mischmus oder andere Nussmuse gehen natürlich auch)

 

Vanillecreme:

125 g Süßrahmbutter

2 EL Honig

3 EL weißes Mandelmus

1 gestr. TL gemahlene Vanille

 

Die Butter sollte weich sein, dann lässt sie sich besser rühren. Für jede Creme einzeln die restlichen Zutaten dazumischen und mit dem Rühraufsatz vom Handmixer cremig rühren. In einem sauberen Honigglas einen Kleks weiß, einen braun, einen weiß schichten und fertig!

Die Honig und Nussmusmenge kann je nach Geschmack erhöht oder verringert werden.

 

 

 

Aber es geht ja nicht nur um Süßes. Auch das Mittagessen kann vollwertig und lecker sein. Manchmal ist es schwierig etwas für mehrere Kinder zu kochen, finde ich persönlich, weil jeder was anderes will und was letzte Woche noch ging, geht deshalb nächste Woche noch lange nicht. 

Was immer ganz praktisch ist finde ich (weil jeder sich aussuchen kann was er denn mag), ist das Ofengemüse.

 

Ofengemüse

(für 3 Personen)

 

In einer größeren Schüssel mit Deckel

5 EL kaltgepresstes Öl

1 TL Paprikapulver

1/2 TL Currypulver

vermischen und darauf

5 mittelgroße Kartoffeln in Spalten schneiden

und dann noch anderes Gemüse z.B. Brokkoli, Blumenkohl, Hokkaidokürbis, Süßkartoffel, Möhre, in mundgerechte Stücke geschnitten, mit in die Schüssel geben. Den Deckel gut schließen. Dann die Schüssel schütteln bis sich das Öl überall hin verteilt hat. Anschließend auf ein Blech kippen und 25-30 Min. bei 180 ° backen. Anschließend ein wenig Stein- oder Meersalz (bitte kein jodiertes oder fluoridiertes Salz verwenden) darüber verteilen.

 

Dazu passt ein Schmanddip

150 g Schmand

etwas Salz und Pfeffer und Paprikapulver

frische Kräuter oder Tiefkühlkräuter

 

 

Der absolute Renner ist bei den Kindern die bei uns zu Besuch kommen die Kornquetsche.

Damit kann man aus sämtlichem Getreide selbst Flocken herstellen, z.B. Haferflocken, aber auch jedes andere Getreide lässt sich flocken.

Das hat den Vorteil, dass sie im Gegensatz zu den gekauften Flocken nicht erhitzt sind und somit noch alle Vitalstoffe, die der Körper braucht, enthalten sind.

So gibt es zum Frühstück ein Müsli aus frisch geflocktem Getreide, Obst der Saison, Sahne und Nüssen.

 

 

Was am einfachsten austauschbar ist, ist der Fabrikzucker.

Wenn ihr z.B. backt, nehmt ihr statt dem üblichen Haushaltszucker einfach Honig.

Schwierig ist es am Anfang, die versteckten Fabrikzucker zu erkennen und abzuschaffen. Aber auch das ist eine Hürde die ihr meistern könnt, gegebenenfalls mit etwas Hilfe.

 

Wenn Euch dieses Thema näher interessiert, vereinbart einen Termin mit mir.

Ich freue mich auf Euch !